13.09.2015, von Martina Köppe

Flüchtlingshilfeeinsatz im Oberbergischen Kreis I

Insgesamt 46 Einsatzkräfte aus den Ortsverbänden des oberbergischen Kreises richteten am Samstag das ehemalige VdK-Erholungshotel „Brucher See“ in Marienheide für Flüchtlinge her.

Immer mehr Flüchtlinge kommen nach Deutschland. Der Zustrom reißt nicht ab. Städte und Gemeinden suchen verstärkt nach geeigneten Unterkünften um die Flüchtlinge unterbringen zu können. So geschah es auch am gestrigen Samstag in Marienheide. Die Stadt entschied sich das ehemaligen VdK-Erholungshotel „Brucher See“ zu räumen und zur Verfügung zu stellen. Eine riesen Aufgabe, die einiges an Einsatzkräfte erforderte.

Nach einigen Planungen und Vorbereitungen wurde auch das THW alamiert. Das THW, vertreten durch die Ortsverbände Gummersbach, Bergneustadt, Hückeswagen und Waldbröl,war mit 46 Einsatzkräften ab 11.30 Uhr vor Ort.

Unter Leitung von Arend Weyland waren die Helfer und Helferinnen damit beschäftigt, das gesamte Gebäude leer zu räumen. Das vorhandene Moblilar musste zunächst aus den Zimmern rausgeräumt und eingelagert werden. Die Außenanlage wurde durch die Kameraden aus Hückeswagen und Waldbröl wieder in einen ordentlichen und barrierefreien Zustand versetzt und zu guter letzt bestückten die Helfer und Helferinnen aus Gummersbach und Bergneustadt alle Zimmer mit Doppelstockbetten.

Eine große Aufgabe, welche nicht an einem Tag zu bewältigen war. Am heutigen Sonntag gingen die Arbeiten weiter. Einige Helfer aus Waldbröl und Gummersbach stellten die letzten Doppelstockbetten auf, bestückten sie mit Schaumstoffmatratzen und Bettdecken. Dies geschah unter Leitung von Torsten Simon ( OV Gummersbach).

Vor Ort waren auch Kreisbeauftragter Jürgen Köppe, Kreisdirektor Jochen Hagt, der amtierende Landrat Hagen Jobi und zahlreiche Mitarbeiter des Bauunternehmens Müller. Um alle Einsatzkräfte auch bei Kräften zu halten waren das DRK und Malteser vor Ort um die Verpflegung zu sichern. 

 

 

Presseberichte:

Obeberg heute   -> klick hier

Oberberg aktuell -> klick hier

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: